Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

Erste Woche in Down Under!

Freitag, 08.06.2012

Natürlich war es wichtig erstmal seinen Jetlag zu verdauen, nach dem ich von München via London und Singapur, nach Brisbane geflogen bin. Interessant ist dabei, dass wenn man gegen die Zeit fliegt es einen noch mehr umhaut als wenn man mit der Zeit fliegt. Also nachdem ich Morgens um 6:30 in Brisbane gelandet bin, wurde ich mit einem Shuttle nach Caloundra (70 Meilen nördlich von Brissy) gebracht wo ich bei meinem Chef, David (nähere Infos über Ihn folgen), der Zimmer in seinem Haus vermietet, die ersten 2 Nächte verbringen konnte. Danach ging es schon zum ersten Einsatzgebiet nach Mackay (900km nördlich von Brissy mit durchschnittlich 24 Grad, Trockenzeit= Winterzeit). Dort bin ich mittlerweile seit einer Woche im Restaurant "blue Gecko" das zu dem Reef Resort Motel Mackay gehört tätig.

Als eine Art Alleinkoch, da mir der Matthew ( von drei Leuten heissen alle drei gleich), die Küchenhilfe, meistens nur spannend über die Schulter schaut. Das gestaltet sich während des Services meistens recht schwierig, da man in 2,5 Stunden bis zu 45 Essen rausjagt.

Dabei wären wir gerade beim Thema Arbeitszeit: Um Hygiene und Qualität auf einen gewissen Standart zu bringen, fing ich in der ersten Woche um 13 Uhr an und hab bis 21.30 Uhr gearbeitet. Die nächsten zwei Wochen sollte es genügen von 16-21 Uhr anwesend zu sein. Die Arbeitszeiten sind hier möglich, da abends das Restaurant und der Roomservice lediglich von 18-20.30 Uhr geöffnet ist.

Das sollte es erstmal gewesen sein zur ersten Woche in Down Under,

weitere Infos folgen.

first week is over

Montag, 11.06.2012

Nachdem ich die ersten 8 Tage am Stück mit arbeiten verbringen konnte, hab ich mich dazu entschlossen nicht zu entspannen, sondern bin heute mal ein bissel Rad gefahren...so 5 Stunden um Mackay herum. Erst zum Strand (ohne Wasser = Ebbe) dann zum River und paralell dazu immer auf einem Radweg (Holzstegbaute) entlang. Hat natürlich irre Spass gemacht durch die Vegetation hier zu fahren, da es ebend etwas Neues ist, an Gestrüpp und Palmen statt am Nadelbaum und grüner Wiese langzufahren.  Gestern am Sonntag waren wir fischen wobei mir das Glück nicht sehr hold war. Aber wozu hat man Kollegen, die dann die Fische angeln! ^^ Jedenfalls gabs Abends dann Fisch, Steaks und Nudeln. (Fisch war dann doch nicht ganz ausreichend für alle 4. ;)

Da wären wir beim Thema Essen.....

Die Essgewohnheit des gemeinen Aussies sind ziemlich einfach gestrickt:

Steaks, Steaks und ab und zu mal ein bissel Fleisch und Fisch ;) Stets in Begleitung von Chips oder Mash. 

Trinken tun die Aussies anscheinend genausoviel wie die Bayern, nur ebend nicht nur Bier, sondern auch ma ne Flasche Rum!

2 Wochen verbleiben jetzt noch hier in Mackay, we will see what happen.

Fotos kann ich hier leider nicht hochladen, aber auf Facebook sind ja eh alle zu sehen.

Ich verbleibe wie immer mit besten Grüsssen, und wünsche Euch in Germany jetzt dann auchmal ein bissel Sonnenschein ;)

Ciao

Letzte Woche in Mackay!

Montag, 18.06.2012

1st job Mackay city Mackay river in the sun  river beach again in the sunMensch, ist es scho wieder fast vorbei..... die ersten Wochen in Mackay!

Was haben wir alles erlebt und an Erfahrungen mitgenommen....

Mackay ist ein ganz nettes Nest mit hoher Arbeitslosigkei und Kriminalität.

Hat aber sehr schöne Ecken, wie zum Beispiel den River, den Beach ohne Wasser und die Innenstadt ist soweit auch ganz nett anzusehen.

Mit Spannung erwarte ich den Anruf von David, der mir dann hoffentlich eine gute Nachricht überbringen wird, wo es denn als nächstes hingeht.

Ich hab auch schonmal meine Urlaubspläne geschmiedet und muss sagen..... das wird echt der Hammer! ^^  Mehr sag ich aber erst, wenn es zu 100% feststeht und gebucht wurde ;)

Ich möchte mal ein paar Grüsse loswerden, Menschen die ich wahnsinnig vermisse und auch sehr oft an Euch denke! 

Als erstes natürlich meine Familie "winkewinke"

und dann als erstes , meine Liebsten, Kerstin und Christian!

Als drittes erstes, meine ganzen ehemaligen Arbeitskollegen aus der Schweiz,

Ihr seid bestimmt alle fleissig am Rackern.

Und ich muss Euch eines mitteilen:

I LOVE MY JOB!!!!!! ^^ 

So, wer noch nicht genannt wurde, wird sich sicherlich in den nächsten Blogeinträgen finden ;) 

Ich wünsche Euch eine geile Woche und Ihr hört bald wieder von mir,

Euer Mate

What a day....

Donnerstag, 21.06.2012

The real Cowboy!^^

Hoi z'samme!

Das Foto entstand heute (public holiday) bei "the Show"!

Bedeudet nix anderes als ein Oktoberfest ohne Bierzelte für Arme!

Viel Traraaa, Buden, Fahrmöglichkeiten und man mag es nicht glauben,

eine Bude mit "the German Sausages!"

Nachdem ich dann hingegangen bin und den Verkäufer fragte, 

"how much german is your sausages"? 

kam dann als Antwort : Brääe....ääähm Brätwuscht! ^^

Dann war die Sache klar, sah eh aus wie ein Hot Dog :P

 

Heute hat mich David endlich angerufen und eine, sagen wir mal fast-beruhigende 

Antwort auf die grosse Frage gegeben, wo es denn als nächstes hingeht.

Die Antwort war, eventuell Port Douglas, Cairns, Outback oder sogar Brisbane, ich geb dir die Tage Bescheid!

Beruhigend, oder?^^ Aussiestyle eben :D

So, während Ihr jetzt wahrscheinlich alle tief und fest schlafen tuts, hab ich heute meinen Morgen damit verbracht, nach durchzechter Nacht , um 6:30 Uhr aufzustehen, und die Laufschuhe anzuziehen, und ich war 1,5 Stunden unterwegs. Jetzt rümpfen manche die Nase, gel? Ich bin auch nur ca. 50 Minuten davon gelaufen, der Rest war durchpusten, hecheln und die Natur geniessen.

Wahnsinn, der River bei Sonnenaufgang, keine Welle, das andere Flussufer hat sich drinnen gespiegelt..... awesome!

Danach wurde ich von ner Kollegin abgeholt mit der ich dann inklusiver Ihrer Kids auf diesen ohrenbetäubenden, lärmenden und eigentlich total überflüssigen Jahrmarkt war.

Das war so schrecklich, dass sie mich danach zum DRIVE Inn für Alkoholkranke fahren musste, wo ich mir ne Flasche Rum und ein Sixpack kaufen musste um dem Tag noch irgendwie zu retten ;)

Ja Ihr habt richtig gelesen, hier fährst Du in eine Art offenes Geschäft, sagst aus'm Fenster raus, was Du willst...gleiche Prozedur wie beim MC'y.

Finally, vielen Dank für Eure Kommentare, KRITIKEN ^^ und Grüsse, das freut mich natürlich sehr Eure imaginäre Unterstützung zu erfahren und es ist schön zu wissen, dass das hier doch jemand liest :D

Die Heutigen Grüsse gehen nach Irland ;), Allgäu, Gernlinden und ein paar bleiben hier in Australien!

Ich denke jeder weiss wer gemeint ist!

Machts gut bis zum nächsten Mal, an dem Tag, wenn die Entscheidung dann feststeht!

Euer Matze

Zeit zu gehen ....

Mittwoch, 27.06.2012

Tachchen,

jetzt seid Ihr bestimmt Alle gespannt wo es nun als nächstes hingeht bei mir, stimmts?

Da geht es Euch wie mir..... noch hat sich leider kein Arbeitgeber von David überreden lassen, mich oder einer meiner Kollegen für ein kleines Taschengeld arbeiten zu lassen :P

Aber das wird schon noch.... Gut Ding hat Weile!

Daher gibts beruflich nüscht zu erzählen, dafür privat um so mehr!^^

Nein, ich hab keine Buschfrau kennengelernt und Nein, geheiratet für meine Greencard hab ich auch noch nicht ;)

In Australien ist es üblich, dass Rechnungen, Mieten und Löhne immer wöchentlich gezahlt werden. Ist jetzt gar nicht sooooo schlecht, denn wenn man nach seinem Lohnerhalt alles ausgibt, hat man ja 6 Tage später scho wieder Kohle! Fetzt oder?

Nun hatte ich ja die ersten 4 Wochen ein (sagen wir mal schäbiges, unsauberes und liederlich = unordentlich für alle Nichtostdeutschen) zu Hause!

Aus mysteriösen Gründen hatte ich leider nie Gelegenheit meine Miete wöchentlich zu bezahlen, da die Vermieterin wie sonst üblich sich nicht wöchentlich blicken hat lassen! Was soll ich sagen, nach 4 Wochen hat mich dann mein Kollege Tom zu sich eingeladen zum Wohnen, Poolhaus 2 Bettzimmer , eigenes Bad. Soweit ganz ok, da umsonst und die Geckos und sonstiges Tiergedöns was hier so ab"hängt" , da muss ma halt sich drangewöhnen. Hauptsache die rennen einem Nachts nicht übers gesicht!^^

Also der Erste Monat geht zu Ende:

Fazit: Arbeitslos aber ein Dach über dem Kopf!^^

Mutti keine Angst, hört sich schlimmer an als es ist. Nennen wir es Urlaub :D "lach"

Oben das Foto entstand an meinem letzten Arbeitstag, als ich mit meiner Küchenhilfe

"Tabularasa"- Matthew noch schnell ein Erinnerungsfoto geschossen hab.

Einen Fastunfall hatte ich heute auch schon, als ich mich zu einer Art Wanderung überedet hatte, schnappte ich mir meinen Rucksack und los gings, wieder zum Beach, in die Stadt, so schön richtig gemütlich. 

Dann kam ich auf eine Kreuzung zu. Vom weiten sah ich schön eine Lady.......HolladieWaldfee!!!!! Und im Augenblick als ich die Kreuzung  überqueeren wollte ging Sie lächeln an mir vorbei und sagte: The sun is back, very nice, isn't it? und wackelte mit Ihren Hüften davon...... Der Traum war dann kurz vorbei als ich quietschende Reifen gehört hab..... na vor lauter Ueberrumpeltheit hab ich glatt den Linksverkehr vergessen!^^ Aber ist ja nochmal gut gegangen!^^

So, genug Romane geschrieben für heute, Ihr lest von mir wenn ich mehr weiss, wo es denn dann mal hingeht mit mir!

Tschüssi und Àde

Mackay completet

Donnerstag, 05.07.2012

 

 

Time to leave this city...

Neuigkeit Nummer 1:

Lange hats gedauert, doch endlich kommt Licht ins Dunkle.... oder 

Gut Ding hat Weile würde auch ganz gut passen, denn the winner is.....

http://www.lizardisland.com.au/ Ein 5 Sterne Resort mit gehobener Küche, umzingelt von Lizards aller Art, Haien, das Great Barrier Reef und was man sich noch vorstellen kann.

Beginn sollte Samstag oder Sonntag sein, für vorerst 2-3 Wochen, bedeutet, morgen oder übermorgen mit dem Flieger von Mackay nach Cairns, und von dort aus mit einer kleinen Propellermaschine  auf die Insel, die ca. 23 km vom Festland entfernt ist und momentan milde winterliche 25 Grad vorzuweisen hat. 

Neuigkeit Nummer 2:

Nach meinem Telefonat mit David, habe ich herausbekommen, dass es 1-2 Hotels in Sydney gibt die immer auf der Suche nach Köchen sind um sie zu sponsorn.

Touch Down!!!!

Sofort hab ich ein dickes Ausrufezeichen hinter meinem Namen machen lassen, was die Bereitschaft zum SponsorChip Visum angeht. Intercontinental Hotel in Sydney und noch ein anderes Resort, hab ich vergessen ;) Across the fingers and wich me good luck!^^

Zur Erklärung: Sponsoring Chip Visum bekommt man, wenn man als Hotel z.B. einen wie mich fest anstellt für 2-4 Jahre.(Jahresgehalt von über 50.000 Australische Dollar). Ausserdem ist zu sagen, dass man nach 2 Jahren Aufenthalt in Australien, das Permanentvisum bekommen würde.....

 

Neuigkeit Nummer 3:

Und das ist jetzt der Wahnsinn, heute hab ich meinen Urlaub gebucht!

29.10.- 05.11. und zwar hier http://www.starwoodhotels.com/westin/property/overview/index.html?language=de_DE&propertyID=202

Eine Woche Fiji's im noblen 5 Sterne Resort mit Blick auf Pool und Meer.... was sacht 'a, geil wa?

Da der Flug von Sydney nach Nadi und wieder zurück gerade mal lustige 450 Dollar kosten und ich über sensationelle Umstände die ich hier leider nicht erörtern darf, pro nacht nur 88Fidschidollar=46 Aussiedollar bezahle..... Man ich freu mich wahnsinnig darüber :D 

Das wars jetzt erstmal an Neuigkeiten, reicht ja auch, muss erstmal selbst alles verdauen :D

 

That's it, Viele Grüsse an Alle die das hier lesen!

Euer Matze

Surprise, surprise......

Dienstag, 10.07.2012

....es kommt ja immer anders als man denkt.

Nachdem die 90% ige Jobzusage für Lizardisland sich auf 0 reduziert hatte (ich hab Euch ja in früheren Blogeinträgen schon darüber informiert, dass dass hier alles bissel lätschert zugeht manchmal), haben die es doch tatsächlich durchgezogen....

....jetzt schicken Sie mich in die Wüste.... Heute abend um 20.00 Uhr geht mein Flug von Brisbane nach Perth, wo ich erstmal einen Aufenthalt von "17,5" Stunden geniessen darf. Na Gute Nacht! Danach geht es zum Zielort der da "Kalgoorlie" heisst.

Wüste, Outback, Gold-Mienen (eine der grössten Goldader der Welt) und aussenrum überall Pampa....

Na so schlimm ist es jetzt nicht, aber ein Blick auf Google Earth lässt einiges Erahnen.

Leider ist im australischen Winter der Arbeitsmarkt sehr lau, daher bin ich froh dass ich dort mindestens drei Wochen und wahrscheinlich bis zu 2 Monate schaffen kann. Auslöser des Jobangebotes war, dass der dortige Küchenchef ein Herzproblem bekommen hat.

Na das kann ja was werden!^^

Spass bei Seite, das 4* Hotel View http://www.theviewonhannans.com.au/  hat eine, für australische Verhältnisse, klassische abe auch preisgekrönte Küche anzubieten, mit 3-4 Küchenangestellten. Ich vertrete den Küchenchef bis er genesen ist, beziehungsweise bis ein Ersatz gefunden wurde... Ist sicherlich nicht der selbe Standart wie auf Lizardisland, aber da mir 60 Stundenwochen versprochen werden,...... her damit!^^

Soweit ich weiss ist eine Art Mitarbeiterwohnung vorhanden, daher lass ich mich mal überraschen was da auf mich zu kommt.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch für All Eure Kommentare bedanken über die ich mich immer wieder sehr freue!

http://www.kalgoorlietourism.com/

See you soon,

Mate

arrived in Kalgoorlie...

Montag, 16.07.2012

Es ist mal wieder Zeit meinen wöchentlichen Erfahrungsbericht zu veröffentlichen ;)

Die Anreise nach Kalgoorlie (Westaustralien / 580km oestlich von Perth) gestaltete sich zu einer Tortur.

Das in kurze Worte zu fassen ist leider unmöglich, daher kopiere ich hier einfach mal meinen Facebookeintrag vom 11. Juli:

 

FUUUUUUUUUUUUUUUUCK! Flug Brisbane nach Perth (3800km), nach 3000 km (kann in Perth nicht landen wegen Nebel), Zwischenlandung in Adelaide, nach 1 Stunde im Flieger (warten) die Durchsage, es gibt keine Zimmer in Adelaide, der Captain entschied--> Rückflug nach Brisbane! Früh Ankunft in Brisbane, mit Treten und Fluchen einen Flug innerhalb einer Stunde organisiert, wieder 3800km nach Perth..... jetzt bin ich in Perth, da juckt es mich kaum, dass der Anschlussflieger 45 min. Verspätung hat :P

 

Was soll ich sagen, ich war 26 Stunden unterwegs, in einem Land (22-28 stunden ist ein Flug von Deutschland nach Australien)

Anyway, jetzt bin ich ja hier und kann Euch leider noch keine Fotos von dieser Stadt zeigen, da ich noch garkeine Zeit hatte sie mir anzuschauen!

Die letzten 4 Tage hab ich mit 43 Arbeitsstunden geschmückt und werde die nächste Woche mit selben Elan eine 7 Tagewoche hinlegen!

das Geld liegt hier zwar nicht auf der Strasse, aber auf Arbeit...^^ und natürlich unter der Erde.....kommen wir zum geschichtlichen Teil  von Kalgoorlie-->

Kalgoorlie hat offene Goldmienen die eine unvorstellbare Grösse haben. Laut Informationen (Wikipedia) besitzen die Mienen noch Goldreserven zum Abbau bis über 100 Jahre hinaus. Darüber hinweg gilt dieses langweilige und nicht gerade attraktive Kalgoorlie als einer der reichsten Städte der Welt!

Sehr hohe Gehälter, günstige Angebote von Nahrung, Genuss und Freizeit halten hier die Leute bei Laune.

Ein Küchenchef verdient hier in Jahr 75000 Dollar das das selbe in Schweizer Franken und 62500 Euro im Jahr bedeuten würde. Als Zuckerl wohnen die Leute meist umsonst (der Arbeitgeber sponsert) und Essen, naja als Küchenmitarbeiter ist man an der Quelle....

Ansonsten ist das Restaurant "Blue Monkey" vom Hotel View ein gut laufender Laden.

Am ersten Abend haben wir zu Zweit 20 Personen Buffet und 65 Personen a'la carte geschickt, das war natürlich der umsatzreichste Tag im Jahr, very welcome Mr. Beer :P

Danke Stefan für Deine motivierenden Worte, nachdem ich gehört habe dass der Küchenchef hier seine Entrecôte's mit Hühnerbrühepulver würzt, wird mir das nicht allzu schwer fallen hier meine Duftmarke zu hinterlassen! Ich hatte die letzten Jahre auch einen sensationellen Mentor ;)

Ganz Nebenbei gratuliere ich meinem ehemaligen Fourpointsteam zu einer grandiosen Leistung beim Firmentriathlon Zürich zum 104. Platz von über 500 Teams!

Spitze, ich bin stolz auf Euch!

Das war es fürs erste aus Westaustralien!

Ich denk an Euch Alle und verbleibe wie immer mit besten Grüssen ,

Euer Matze ^^

Westaustralia again!

Dienstag, 28.08.2012

Hey Guys, how are u?

Hab mich mal wieder dazu durchringen können mir etwas Zeit zu nehmen und Euch auf den aktuellen Stand zu bringen! Da es in diesem Blog um "Mate in down under" geht, möchte ich Euch gar nicht gross mit meinem 5 tägigen Traumurlaub auf Bali langweilen.... Nur eins dazu, es war super mega schön und : "Ich komme wieder"! Danke an Kerstin und Marc für Eure Einladung. Es waren wirklich tolle Tage!

 

Nach dem ich dann Bali verlassen hatte und über Darwin wieder nach Brisbane geflogen bin, hatte ich ca. 2 Tage Zeit mich auf "DAS" Interview vorzubereiten. Ein Restaurant mit 140 Sitzplätzen, eigener Patisserie, ca. 11 Köche.... das ganze direkt am Beach von Sorento (Perth). Und die netten Besitzer möchten mich als Sous Chef sponsern.

http://www.voyagekitchen.com.au/

Da das Interview sensationell verlief sieht es jetzt aus wie folgt: Der Matze fliegt morgen wieder einmal quer durch Australia nach Perth, und arbeitet dort 8 Wochen, aber noch über chefsforaustralia. wenn beide Seiten zufrieden sind, wird der Matze gesponsert und bleibt dort 2 Jahre! Leute, das ist sehr geil ;) Ziel gesucht, Ziel gefunden!^^ Dass war es jetzt mal ganz grob. Noch ein paar schöne Bilder zum angucken für Euch und ich verbleibe mit den allerbesten Grüssen aus down under, Euer Matze! ;)

I feel good,....nänänänänänänäääääh

Dienstag, 02.10.2012

Hallo meine Lieben,

erstmal dickes "Sorry", dass ich sooo lang nix hier reingeschrieben habe.

Nicht weil ich sooooo sehr beschäftigt war, es gab einfach nichts zu beklagen :D

Okay, dann fang ich mal an:

Mittlerweile befinde ich mich im 2. Beschäftigungsmonat hier in Sorrento und ich muss sagen, es hat nicht an Glanz verloren. Die Leute hier sind total nett und die Arbeit macht richtig Spass! Das Essen das wir hier verarbeiten ist "Free Ranched" (freilaufendes Getier) und hat eine ordentliche Qualität. Selbstverständlich mit dem Stempel, dem ich dem Essen aufdrücke (Danke Stefan für Deine Grüsse, ich freue mich sehr über Deine Gästebucheinträge ;)  ).

Nach meinem Gespräch mit dem Besitzer des Restaurants sieht es in der Zukunft wie folgt aus. Er möchte mich von meiner Argentur freikaufen und selbst unter Vertrag nehmen. Wir wollen noch das Work and Travel Visa bis Februar nutzen (es ist ein Arbeitsplatz bis zu 6 Monaten innerhalb eines Jahres erlaubt) und danach möchte er mich sponsern für mindestens 2 Jahre.

Soweit so gut, da bin ich dabei. 

Wenn ich mal nicht arbeite (Sonntag und Montags immer frei) dann bin ich meistens irgendwo in der Natur zu finden, ob mit Fahrrad oder zu Fuss, Westaustralien ist ein so schönes Fleck Erde, dass muss ordentlich erkundet werden, hierzu ein paar Einblicke:

 

Mir geht es hier richtig gut und ich habe manchmal das Gefühl, dass das Leben hier viel Bunter und Fröhlicher ist als in Europa, liegt vielleicht daran, dass die Probleme hier sich eher in Grenzen halten ;) 

Jetzt sind es noch genau 3,5 Wochen, die ich überstehen darf ^^, dann endlich, geht ein weiterer Traum für mich in Erfüllung:

FIJI's , ich freu mich ja so auf euch :D

Der Fahrplan sieht dann wie folgt aus :

28. October !

Perth --> Sydney (1 night)

-->

 Fiji's (7nights)

-->

Sydney-->Gold Coast (2nights)


-->

Perth 

Meine Lieben, ich vermiss Euch und ich denke an Euch, aber ich muss jetzt hier weiter geniessen ;) macht es gut und bis bald,

Euer Matze